Miguel de Cervantes

Miguel de Cervantes Zitate Miguel de Cervantes Saavedra, * 29. September 1547 – † 23. April 1616, spanischer Schriftsteller, Dramatiker und Dichter.

 

Zitate und Sprüche von Miguel de Cervantes:

 


„Ein Sprichwort ist ein kurzer Satz, der sich auf eine lange Erfahrung gründet.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: 
ANDERE SPRACHEN


„Das beste Gewürz von der Welt ist der Hunger.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: 
ANDERE SPRACHEN


„Liebe und Verlangen sind zwei unterschiedliche Dinge: nicht alles, was man liebt, verlangt man auch; und nicht alles, wonach man verlangt, liebt man auch.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: LiebeWunsch
ANDERE SPRACHEN


„Es liegt in der Natur der Frauen, nicht zu lieben, wenn wir sie lieben, und zu lieben, wenn wir es nicht tun.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: Männer, Frauen, Liebe
ANDERE SPRACHEN


„Die Befriedigung, die aus Wohlstand erwächst, ist nicht im bloßen Besitzen oder in verschwenderischen Ausgaben zu suchen, sondern in seiner weisen Anwendung.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: ReichtumGlückMass
ANDERE SPRACHEN


„Die Wahrheit kann wohl zuweilen gebeugt, nie aber zerbrochen werden, und immer schwimmt sie aus der Lüge, wie das Öl auf dem Wasser.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: LügeWahrheit
ANDERE SPRACHEN


„Wer viel liest und viel reist, sieht vieles und erfährt vieles.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: BücherWissen
ANDERE SPRACHEN


„Zwischen das Ja und das Nein eines Weibes möchte ich keine Nadelspitze stecken; denn sie würde nicht Platz haben.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: 
ANDERE SPRACHEN


„Derjenige, der Wohlstand verliert, verliert viel; derjenige, der einen Freund verliert, verliert mehr; doch derjenige, der seinen Mut verliert, verliert alles.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: ReichtumFreundschaftMisserfolgMut
ANDERE SPRACHEN


„Jeder Mensch ist, wie der Himmel ihn gemacht hat – und manchmal eine gehörige Portion schlechter.“

AUTOR: Miguel de Cervantes
THEMA: GottMensch
ANDERE SPRACHEN